Informationen von der Vollversammlung der Dachdecker-Innung Dresden

Der Obermeister der Dachdecker-Innung Dresden, Henry Miertschink, gab am 25.04.2008 im Rahmen der jährlichen

Mitgliederversammlung der Dachdecker-Innung einen Abriss über die Arbeit der Dachdecker-Innung, des Landesverbandes und des Zentralverbandes des Dachdeckerhandwerkes im vergangenen Jahr. Die Auftragslage der Dachdeckerbetriebe war

im Jahr 2007 bedingt durch die Sturmschäden gut. Das I. Quartal 2008 verlief jedoch nicht so positiv. Die Regelungen des Saisonkurzarbeitergeldes wurden von vielen Firmen als Ausgleich und Chance genutzt, um Entlassungen zu vermeiden.

Der Obermeister forderte u. a. die konsequente Verwirklichung des seit langem geplanten und diskutierten

Gesetzesvorhabens des Forderungssicherungsgesetzes und die Erweiterung des Anwendungsbereiches des § 648 a BGB auch auf private Bauherren von Einfamilienhäusern. An die Adresse der öffentlichen Hand gerichtet, verlangte der Obermeister eine konsequente Umsetzung des Sächs. Vergabegesetzes, d. h. den Zuschlag nach Wirtschaftlichkeit und nicht nur nach preislichen Kriterien zu erteilen.

Die Innungsmitglieder wurden über die Aktivitäten des Landesverbandes und des Zentralverbandes des

Dachdeckerhandwerkes zur Erweiterung der Materialgarantien nur für Innungsmitglieder, zu Rahmenverträgen und zum neuen Internetauftritt informiert.

In seinem Grußwort hob der Präsident der Handwerkskammer Dresden, Claus Dittrich, zugleich auch Ehrenobermeister der Dachdecker-Innung Dresden, die Bedeutung der Innung im Handwerk und die Rolle des Ehrenamtes hervor.

Nach den Tagesordnungspunkten, Feststellung der Jahresrechnung 2007 mit Bericht der Geschäftsführung und Prüfbericht des Rechnungs- und Kassenprüfungsausschusses, Beitragsfestsetzung und Haushaltplan 2008, gratulierte Obermeister

Miertschink den Jungmeistern. Im letzten Jahr erhielten 11 Dachdeckermeister im Handwerkskammerbezirk ihren

Meisterbrief, 6 Jungmeister stammen aus Betrieben der Dachdecker-Innung Dresden.

Mit besonderer Freude konnte der Obermeister berichten, dass Herr Dachdecker-meister Jörg Dittrich seine Promotion erlangt hat und nun Doktor der Wirtschaftswis-senschaft ist.

 

Der Obermeister dankte Jörg Dittrich und Andreas Geißler (Obermeister der Bau-Innung) herzlich für ihre Ehrenamtstätigkeit und bedauert deren Ausscheiden aus den verantwortungsvollen Positionen in Vorstand bzw. Aufsichtsrat in der Dachde-cker-Einkauf Ost eG.

Im diesjährigen Fachvortrag der Vollversammlung konfrontierte Herr Joachim Kau-be die Innungsmitglieder auf humorvolle Art und Weise mit den ernsten Fragen der Baustellensicherung und Verkehrssicherheit.

 

Handwerkskammerpräsident Claus Dittrich und Obermeister Henry Miertschink dankten Dachdeckermeister Jörg Dittrich und Obermeister der Bau-Innung Andreas Geißler für jahrelange engagierte Arbeit im Vorstand bzw. Aufsichtsrat der Dachdecker-Einkauf Ost eG.

Präsident der Handwerkskammer Claus Dittrich, Obermeister Henry Miertschink sowie Vorstandsmitglied Eckhard Schneider gratulieren den Jungmeistern André Gersdorf, Stefan Zscherpe jun., Maik Rüdrich (Jochen Rüdrich als Stellvertreter) und Torsten Kramer.